von

Spielbetrieb

Zwei Topspiele in der Normannsteinhalle – mit Zuschauern

Der erste Heimspieltag 2022 in der Treffurter Normannsteinhalle darf am kommenden Samstag (19.02.) mit Zuschauern stattfinden. Es gilt die „2Gplus-Regelung“. Die zwei bevorstehenden Partien versprechen viel Spannung😎
Um 15.30 Uhr empfangen die SGS-Frauen die Abteilung Handball - SV Glückauf Bleicherode e.V. Die SGS-Damen rangieren auf Rang Zwei und könnten mit einem Sieg mit dem Tabellenführer (HSG Werratal 05 II) punktgleich ziehen. Die Gäste aus Bleicherode belegen aktuell den dritten Tabellenplatz, haben allerdings erst ein Saisonspiel bestritten. Dies wurde gegen den Tabellenführer aus Werratal mit 24:22 gewonnen. Die SGS-Damen wollen den Schwung aus den letzten beiden Siegen mitnehmen und die zwei Punkte in eigener Halle lassen🤾🏻‍♀️
Um 17.30 Uhr folgt das nächste Spitzenspiel. In der Landesliga Staffel 2 trifft der Tabellenführer aus Schnellmannshausen auf den verlustpunktfreien zweitplatzierten, der HSG Hörselgau / Waltershausen. Die Gäste absolvierten drei Spiele und feierten drei Siege. Letzte Woche gewann das Team gegen den SV Petkus Wutha-Farnroda mit 35:29. Die SGS gewann ihr letztes Spiel beim VfB TM Mühlhausen 09 II mit 24:27. Die Hausherren sind bislang seit 22 Heimspielen ungeschlagen. „Ich würde mich besonders über den 23. Heimsieg in Folge freuen.“, so Spieler Pascal Luhn der am Wochenende sein 200. Pflichtspiel für die SGS bestreiten wird. Auf Rang 1 der Spieler mit den meisten Spielen bei der SGS (laut Datenerfassung seit der Saison 2002/2003) liegt der ehemalige Torhüter Mario Schmidt mit 276 Spielen. Für Pascal Luhn ist es zudem das 156. Pflichtspiel in Folge🤾🏻‍♂️
„Die schönste Nachricht ist, dass wir vor Zuschauern spielen dürfen. Zwar mit Beschränkungen, aber immerhin besser als die Geisterspiele. Ich hoffe wir haben am Ende des Heimspieltages alle etwas zu feiern.“, so der Vereinschef🗣️
Es gilt die „2Gplus-Regelung“. Dies bedeutet, dass der Zugang nur für Personen zugelassen ist, die geimpft oder genesen plus Test (wobei auch ein Selbsttest unter Aufsicht ausreicht) sind. Ausgenommen von der Regelung sind geboosterte, frisch geimpfte (Zweitimpfung liegt höchstens 3 Monate zurück), frisch genesene (bis zu 90 Tage nach pos. Befund) oder genesene mit mindestens einer Impfung☝🏼
Testmöglichkeiten bieten die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Westthüringen am Freitagabend von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr in der Treffurter Normannsteinhalle an.
Ebenso kann man sich in der Praxisgemeinschaft Ergotherapie in Treffurt testen lassen. Ebenfalls von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr.

Zurück